歌德 (Johann W. Goethe)

Erlkönig 魔王  Faust I - Vorspiel auf dem Theater 浮士德(舞台序剧节选)  Gefunden 发现  Wandrers Nachtlied II 浪游者之夜歌  Nähe des Geliebten 爱人的近旁 


Erlkönig 魔王

Erlkönig

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? 	
Es ist der Vater mit seinem Kind; 	
Er hat den Knaben wohl in dem Arm, 	
Er faßt ihn sicher, er hält ihn warm. 	
  	 
«Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht?» – 	
Siehst, Vater, du den Erlkönig nicht? 	
Den Erlenkönig mit Kron und Schweif? – 	
«Mein Sohn, es ist ein Nebelstreif.» – 	
  	 
«Du liebes Kind, komm, geh mit mir! 	
Gar schöne Spiele spiel' ich mit dir; 	
Manch bunte Blumen sind an dem Strand, 	
Meine Mutter hat manch gülden Gewand.» 	
  	 
Mein Vater, mein Vater, und hörest du nicht, 	
Was Erlenkönig mir leise verspricht? – 	
«Sei ruhig, bleibe ruhig, mein Kind; 	
In dürren Blättern säuselt der Wind.» – 	
  	 
«Willst, feiner Knabe, du mit mir gehn? 	
Meine Töchter sollen dich warten schön; 	
Meine Töchter führen den nächtlichen Reihn, 	
Und wiegen und tanzen und singen dich ein.» 	
  	 
Mein Vater, mein Vater, und siehst du nicht dort 	
Erlkönigs Töchter am düstern Ort? – 	
«Mein Sohn, mein Sohn, ich seh es genau: 	
Es scheinen die alten Weiden so grau.» 	
  	 
«Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt; 	
Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt.» 	
Mein Vater, mein Vater, jetzt faßt er mich an! 	
Erlkönig hat mir ein Leids getan! – 	
  	 
Dem Vater grausets, er reitet geschwind, 	
Er hält in Armen das ächzende Kind, 	
Erreicht den Hof mit Mühe und Not; 	
In seinen Armen das Kind war tot.

魔王

是谁这么晚奔跑在夜风中?
是一位父亲带着他的儿子;
他把男孩紧紧搂在怀有里,
使他愈加安全,愈加温暖。

“儿啊,什么叫你怕得捂住了脸?”
“爸爸,那个魔王你莫非没看见?
魔王穿戴长长的袍子,头戴王冕!”
“不,孩子,是一条夜雾在迷漫。”

“心爱的孩子,快跟我去!
我要和你做最好玩的游戏;
彩色的花儿盛开在河岸上,
我母亲有的是绣金的衣裳。”

“爸爸,爸爸,你还没听见?
魔王他在悄然给我许愿!”
“别惧怕,孩子,别忧虑!
那是风吹枯叶的沙沙声。”

“乖孩子,你莫非不愿跟我走?
我美丽的女儿们已在把你等候;
我的女儿将围着你跳夜的舞蹈,
唱着跳着你就舒舒服服入睡了。”

“爸爸,爸爸,你还没看清楚,
魔王的女儿藏在那儿黑暗处?”
“孩子,孩子,我现已看清楚,
那不过是几棵灰色的老杨柳。”

“我喜欢你,你的俊容貌叫我欢欣,
你不愿跟我去,我就要使用暴力。”
“爸爸,爸爸,他现已把我抓住,
魔王啊叫我浑身痛得要命!”

父亲惧怕了,赶紧策马飞驰,
孩子在他怀中轻轻地嗟叹;
紧赶慢赶,他总算赶到家里,
可他怀中的爱儿现已死去。

            杨武能译


Faust I - Vorspiel auf dem Theater 浮士德(舞台序剧节选)

Faust I - Vorspiel auf dem Theater

DIREKTOR:
        Der Worte sind genug gewechselt,
        Lasst mich auch endlich Taten sehn!
        Indes ihr Komplimente drechselt,
        Kann etwas Nützliches geschehn.
        Was hilft es, viel von Stimmung reden?
        Dem Zaudernden erscheint sie nie.
        Gebt ihr euch einmal für Poeten,
        So kommandiert die Poesie.
        Euch ist bekannt, was wir bedürfen,
        Wir wollen stark Getränke schlürfen;
        Nun braut mir unverzüglich dran !
        Was heute nicht geschieht, ist morgen nicht getan,
        Und keinen Tag soll man verpassen,
        Das Mögliche soll der Entschluss
        Beherzt sogleich beim Schopfe fassen,
        Er will es dann nicht fahren lassen
        Und wirket weiter, weil er muss.

    - aus Faust I, Zeilen 214-230 
    
浮士德(舞台序剧节选)
	 	    
司理:
  话已说得够多, 
  且看举动怎么! 
  互相白费辞令, 
  何不干点有利的工作。 
  侈谈心情有何用? 
  心情无补踌躇人。 
  你已然以诗人自称, 
  就应该对诗篇指挥若定! 
  咱们需求什么你知情: 
  咱们想把烈酒畅饮, 
  这只有从速酿制才行! 
  今天不着手,明日完不成, 
  不行寻常虚掷了好岁月; 
  决心要掌握或许, 
  比如斗胆抓住头发根, 
  一点点也别松劲, 
  自然会瓜熟蒂落。


Gefunden 发现

Gefunden

Johann Wolfgang von Goethe 	
Ich ging im Walde 	
So für mich hin, 	
Und nichts zu suchen, 	
Das war mein Sinn. 	
  	 
Im Schatten sah ich 	
Ein Blümchen stehn, 	
Wie Sterne leuchtend 	
Wie Äuglein schön. 	
  	 
Ich wollt es brechen, 	
Da sagt' es fein: 	
Soll ich zum Welken, 	
Gebrochen sein? 	
  	 
Ich grubs mit allen 	
Den Würzeln aus, 	
Zum Garten trug ichs 	
Am hübschen Haus. 	
  	 
Und pflanzt es wieder 	
Am stillen Ort; 	
Nun zweigt es immer 	
Und blüht so fort. 	

发现

我在树木里 
茫然周游, 
我的思维里 
无所寻求。 

我看到荫处 
小花一棵, 
好像是明星, 
又像明眸。 

我想采下它, 
它婉言道: 
莫非采下我, 
让我枯掉? 

我所以把它 
连根掘起, 
带回家中去, 
放在园里。 
拣了个幽处, 
把它种下; 
它长出新枝, 
持续开花。


Wandrers Nachtlied II 浪游者之夜歌

Wandrers Nachtlied II

Über allen Gipfeln 	
Ist Ruh, 	
In allen Wipfeln 	
Spürest du 	
Kaum einen Hauch; 	
Die Vögelein schweigen in Walde. 	
Warte nur, balde 	
Ruhest du auch.

浪游者之夜歌

一切的峰顶
沈静,
一切的树尖
全不见
丝儿风影。
小鸟们在林间无声
等着罢:顷刻
你也要安静。


Nähe des Geliebten 爱人的近旁

Nähe des Geliebten

Ich denke dein,
    wenn mir der Sonne schimmer 	
Vom Meere strahlt; 	
Ich denke dein,
    wenn sich des Mondes Flimmer 	
In Quellen malt. 	
  	 
Ich sehe dich,
    wenn auf dem fernen Wege 
Der Staub sich hebt, 	
In tiefer Nacht,
    wenn auf dem schmalen Stege 
Der Wandrer bebt. 	
  	 
Ich höre dich,
    wenn dort mit dumpfem Rauschen 	
Die Welle steigt. 	
Im stillen Haine geh' ich oft zu lauschen, 
Wenn alles schweigt. 	
  	 
Ich bin bei dir,
    du seist auch noch so ferne, 	
Du bist mir nah! 	
Die Sonne sinkt,
    bald leuchten mir die Sterne. 	
O wärst du da! 	

爱人的近旁

我想起你,每逢太阳从大海上
    光辉照射;
我想起你,每逢月亮在泉水中
    颤动彩笔。

我看到你,每逢在大道的远方
    扬起尘埃;
每逢深夜,浪游者在山间小路
    颤抖战栗。

我听见你,每逢大海掀起狂涛,
    宣布吼怒;
在寂静的林苑中,我常去倾听
    万籁俱寂。

我伴着你,即便你在天南地北,
    犹如身边!
太阳西沉,星星很快将照射我。
    呵,愿你也在这里!

            杨武能译


主页